Warnung vor falschen E-Mails

Hier ist der Platz für alles, was nicht an anderen Orten unterkommt.

Warnung vor falschen E-Mails

Beitragvon Lore » Di 8. Feb 2011, 00:18

Seit einiger Zeit finde ich in meinem Postfach wieder einmal reichlich Mails vor, die den Empfänger glauben machen sollen, dass sie vom online-Bezahldienst PayPal stammen. Oft erreichen mich mehrere dieser gleichlautenden Mails am Tag, manchmal sogar im Abstand von 2 Minuten
Bild
mit der Aufforderung
„Wichtige Mitteilung - Bitte verifizieren Sie Ihr PayPal-Konto“

Dass es sich um eine Fälschung handelt, lässt sich schnell feststellen, wenn man genau hinschaut.
Einmal ist es die falsche Rechtschreibung bei
„Klicken Sie hier um Ihren Konto zu verifizieren“

Bild

Außerdem meldet sich PayPal mit "service {at] paypal.de" und spricht seine Kunden mit Vor- und Zunamen an.

Aber damit nicht genug – das tägliche Entmüllen des Postfaches muss sich schließlich lohnen – es trudeln auch noch Mails mit dem Paketdienst DHL als angeblichem Absender ein.
Auch hier bereits an den Schreibfehlern die Fälschung zu erkennen.

Betreff: Zur Erinnerung: Verifizieren Sie Ihre Packstation-Konto !
„Klicken sie hier Ihre Konto zu verifizieren“

Nun ja,
mEiNe KoNtO behalte ich lieber für Mir, liebe Absender :mrgreen: – Ihr seid nur etwas nervend.

Und jeder andere Nutzer, der solche "Schriftstücke" in seinem Postfach vorfindet, sollte auch die Finger stillhalten und nicht mal aus Neugierde den Link betätigen. Solche Mails gehören ungeöffnet in die Rundablage.

Auch von einer drohenden Ankündigung darf man sich nicht beeindrucken lassen
„Dies muss innerhalb von 7 Tagen geschehen, da ansonsten Ihr PayPal-Konto dauerhaft eingestellt wird.“

Ich erhalte solche Mails schon sehr lange, habe mich noch nie „verifiziert“ und meinem PayPal-Konto hat das bisher auch noch nicht geschadet. :lol:
Es bleibt einem jeden immer noch soviel Kraft, das auszuführen, wovon er überzeugt ist. (Johann Wolfgang von Goethe)
Benutzeravatar
Lore
 
Beiträge: 3
Registriert: Mi 2. Feb 2011, 10:41

Re: Warnung vor falschen E-Mails

Beitragvon Claus Frickemeier » Di 8. Feb 2011, 00:51

Die fehlerhafte Schreibweise ist weniger ein Beweis als vielmehr die URL, auf die weitergeleitet wird.
Claus Frickemeier
 
Beiträge: 2
Registriert: Di 1. Feb 2011, 14:52
Wohnort: Herford


Zurück zu Off-Topic

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder

cron