TALKLINE sperrt Karte wg.ABOFALLENBETRUG PLAY PHONE(EMEA)Ltd

Berichte über die neuesten Maschen der Betreiber von Abo-Fallen

TALKLINE sperrt Karte wg.ABOFALLENBETRUG PLAY PHONE(EMEA)Ltd

Beitragvon matabo » Mo 7. Feb 2011, 17:55

Hallo zusammen,

wie ich sehe, gibt es eine große Anzahl von geschädigten Abofallenopfern.

Die Hinweise bei nicht abgeschlossenem Vertrag nicht zu zahlen halte ich für sehr wichtig !!

Genau dies habe ich dann auch gemacht, als mir mein Netzanbieter TALKLINE zusammen mit den berechtigten Mobilfunkgebühren plötzlich 4,99 € pro Woche für ein von mir angeblich abgeschlossenes Klingelton-ABO einer Fa. PLAY PHONE (EMEA) Ltd. mit Sitz in Grossbritannien per Lastschrift eingezogen hatte.

Alle Reklamationen gegenüber TALKLINE mir den in betrügerischer Absicht eines Drittanbieters eingezogenen Betrag wieder gutzuschreiben halfen nicht weiter, da man mich an die ominöse Firma PlayPhone im Ausland verwies, mit denen ich überhaupt keinerlei vertragliche Beziehungen habe und auch nie hatte.
ich habe demzufolge gegenüber TALKLINE schließlich die Lastschriften platzen lassen und die korrekten und auch vertraglich vereinbarten monatlichen Mobilfunkgebürhen bzw. Gesprächsgebühren per Übrweisung beglichen.
Zahllose Telefonate mit der "am liebsten" kostenpflichtigen Hotline von TALKLINE brachten ebenfalls keinerlei Erfolg.

Nach meheren Monaten - man hatte mir seitens von TALKLINE inzwischen schon mehrfrach rechtswidrig satte Rücklastschriftgebühren und Bearbeitungsgebühren in Rechnung gestellt - wurden meine Karten dann wegen angeblicher offener Forderungen seitens TAKLKLINE gesperrt.
Im übrigen bestand die Firma TAKLINE trotz der vorgenommene Sperre auf der Begleichung der monatlichen Grundgebühr in Höhe von 19,95 EUR

Aufgrund dieses aus meiner Sicht unzulässigen und nötigende Verhaltens stellt sich hier nun die Frage des Schadenersatzes, da ich gezwungen war bei einem anderen Anbieter einen neuen Vertrag zu machen um
mit meinem Handy erreichbar zu sein.

Falls andere Abofallen-Opfer in Folge ebenfalls Opfer Ihrers Telefonanbieters werden, stellt sich hier die Frage, inwiefern kann gegen dieses abscheuliche rechtswidrige Verhalten von telefonanbietern wie in diesem Falle TALKLINE
vorgegangen werden ?

Wer hat ähnliche Erfahrungen mit seiner Telefongesellschaft gemacht. ich denke das beste ist, dieses Verhalten öffentlich zu machen, um den Druck auch auf die Telefonanbieter zu verstärken.

Desweiteren ist mir bekannt, dass die Mobilfunbetreiber in dem AbofallenKarussel mit sitzen und ordentlich mitverdienen durch satte Provisionen. Hier stellt sich die Frage, wann rechtlich gegen solchen Betrug vorgegangen wird.

Im Hinblick auf das dringend erwartete ABO-Urteil des OLG Frankfurts, könnte man ja in Folge zukünftig die beteiligten Mobilfunkanbieter wegen Betrugsbeteiligung strafrechtlich verfolgen.

Ich bitte um regen Austauch und ggf. rechtliche Unterstützung, wie man auf die nötigenden Versuche seiner Telefongesellschaft bzw. seines Netzbereibers in Form von Kartensperrungen reagieren kann.

A.K.
matabo
 
Beiträge: 1
Registriert: Mo 7. Feb 2011, 17:23

Re: TALKLINE sperrt Karte wg.ABOFALLENBETRUG PLAY PHONE(EMEA

Beitragvon EVZD-ASW » Di 8. Feb 2011, 11:46

Hallo, die Anbieter von Telekommunikationsdienstleistungen werden von der Bundesnetzagentur beaufsichtigt. Das rechtswidrige Verhalten eines Diensteanbieters kann daher bei der Bundesnetzagentur gemeldet werden: http://www.bundesnetzagentur.de/cln_191 ... _node.html Im Vergleich zu den klassischen Abofallen besteht in Fällen wie diesen der Nachteil, dass der Geldbetrag bereits vom Konto des Nutzers abgebucht wurde. Sie schreiben, dass das Unternehmen Play Home seinen Sitz in Großbritannien hat. Es besteht daher die Möglichkeit, den Fall im Rahmen des Netzwerks des Europäischen Verbraucherzentrums zu bearbeiten. Hierfür müssten Sie unser Online-Beschwerdeformular ausfüllen: http://www.eu-verbraucher.de/de/so-mach ... eformular/
Europäisches Verbraucherzentrum Deutschland
European Consumer Centre Germany
c/o Zentrum für Europäischen Verbraucherschutz e.V.
Bahnhofsplatz 3 - 77694 Kehl
Deutschland
Benutzeravatar
EVZD-ASW
 
Beiträge: 16
Registriert: Do 27. Jan 2011, 11:47


Zurück zu Warnungen zum Thema Abo-Fallen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder

cron